oranges Feld Text vergroessern Sitemap SucheLogo des evangelischen Krankenhauses WeselLogo des Marienhospital Wesel
Logo des Brustzentrum Wesel Eine Statue in einem Parkviele rote Blütengruene Flaeche
feldorangeunten
Willkommen Titel

Brustkrebs bei Männern

Brustkrebs beim Mann ist eine seltene, aber zunehmende Erkrankung. In Deutschland sind jährlich etwa 600 Männer davon betroffen.

Bei der Diagnosestellung sind Männer in der Regel fast 10 Jahre älter als Frauen und befinden sich in einem fortgeschritteneren Krankheitsstadium.

Symptome für ein Mammakarzinom :

Ein Knoten oder eine Verhärtung in nur einer Brust, eine Veränderung der Brustwarze oder des Brustwarzenhofes, Ausfluss aus der Brustwarze oder über längere Zeit vergrößerte oder verhärtete Lymphknoten in der Achselhöhle können harmlos aber auch ein Anzeichen für eine Brustkrebserkrankung sein. Oft ist der Hausarzt die erste Anlaufstelle bei diesen unklaren Veränderungen. Dieser überweist die Männer in der Regel in ein Brustzentrum.

Zur Diagnosesicherung werden dieselben Verfahren genutzt wie bei Frauen:

  1. Abtasten der Brüste und Achselhöhlen
  2. Ultraschalluntersuchung
  3. Mammographie
  4. Probeentnahme (Biopsie)
  5. Oberbauchsonographie, CT und Szintigraphie zur Abklärung von Metastasen in Leber,  Lunge und Skelett.

Die häufigste Operationsform bei Männern ist die sogenannte modifizierte radikale Mastektomie.

© 2007 Brustzentrum Wesel