oranges Feld Text vergroessern Sitemap SucheLogo des evangelischen Krankenhauses WeselLogo des Marienhospital Wesel
Logo des Brustzentrum Wesel eine Statue in einem Parkorange Blütegruene Flaeche
feldorangeunten
Willkommen Titel

Unser Leitbild

Brustkrebs stellt die häufigste Krebserkrankung der Frau in den westlichen Industrieländern dar, dessen optimale Behandlung einschließlich der entsprechenden Betreuung Betroffener eine fachübergreifende, qualitätsgesicherte Zusammenarbeit voraussetzt und die sowohl inhaltlich als auch strukturell in einem Brustzentrum gewährleistet ist.

Das Brustzentrum Wesel hat sich mit seinen Kooperationspartnern zur Aufgabe gemacht, die betroffenen Frauen aus der engeren und weiteren Umgebung mit dieser Diagnose ganzheitlich zu behandeln. Diesem ganzheitlichen Ansatz folgend, steht die Frau im Mittelpunkt unserer Bemühungen.

Als Kooperation zweier konfessioneller Häuser, des Marien-Hospitals Wesel und des Evangelischen Krankenhauses Wesel, fühlen wir uns den ethischen Grundlagen besonders verpflichtet. Insbesondere achten wir die Persönlichkeit und das Selbstbestimmungsrecht der Patientinnen und fördern eigenverantwortliches Handeln. Wir setzten dies um, indem wir Therapien nur nach ausführlicher Information mit den Patientinnen erarbeiten und diese mit ihrer Zustimmung durchführen. Wir achten und respektieren die Würde der Frau und ihre Intimsphäre. Dies wird durch den Untersuchungsablauf und die Gestaltung der räumlichen Bedingungen unterstützt. Hohe Priorität hat neben der medizinischen Versorgung die psychoonkologische und seelsorgerische Betreuung der Patientinnen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, entsprechende Angebote im Brustzentrum auszubauen und zu fördern.

Zur bestmöglichen Versorgung unserer Patienten arbeiten alle Mitarbeiter gemeinsam und interdisziplinär als Team zusammen. Durch regelmäßigen Informationsaustausch zwischen allen Mitarbeitern stärken wir das Verständnis füreinander. Alle Mitarbeiter setzen sich eigenverantwortlich und engagiert für die Erreichung der Ziele des Brustzentrums ein und unterstützen sich darin gegenseitig.

Wir betreiben eine offene Informationspolitik durch transparente und nachvollziehbare Entscheidungen und beziehen die Mitarbeiter in Entscheidungen ein, die sie und ihren Arbeitsbereich betreffen.

Indem wir unsere Mitarbeiter ernst nehmen, sie respektieren, ihre erbrachten Leistungen anerkennen und einen fairen und partnerschaftlichen Umgangston pflegen, fördern wir ihre Zufriedenheit und Motivation. Wir fördern die berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter zur Stärkung der Motivation und Vorraussetzung für die hohe Qualität ihrer Leistungen.

Das Brustzentrum Wesel hat es sich als interdisziplinäres Diagnostik- und Therapiezentrum zur Aufgabe gemacht, den Brustkrebs bereits in einem prognostisch günstigen Frühstadium zu erkennen und bei den Patientinnen eine adäquate Therapie einzuleiten. Auch Patientinnen im fortgeschrittenen Krankheitsstadium werden in unserem Brustzentrum nach den aktuellen S3 Leitlinien behandelt.

Wir begleiten unsere Patientinnen von der Erstdiagnostik über die Behandlung aber auch bis zu 10 Jahre danach, indem wir einen engen Kontakt zu ihren niedergelassenen Gynäkologen halten.

Das Brustzentrum bietet den erkrankten Frauen die Möglichkeit nach den neuesten gesicherten Erkenntnissen behandelt zu werden. Darüber hinaus existieren Kooperationen zu ärztlichen und nichtärztlichen Therapeuten und Einrichtungen, wie zum Beispiel Psychoonkologen, Physiotherapeuten, Sozialarbeitern, Seelsorgern und Sanitätshäusern. Auf Wunsch der Patientin werden diese in den Therapieprozess eingebunden.

Aus diesem Ansatz heraus bieten wir unseren Patientinnen auch die Teilnahme an Studien an. Das Brustzentrum Wesel möchte unter Wahrung obiger Zielsetzungen als Vorbild für die ganzheitliche Versorgung und Betreuung von Frauen mit Brustkrebs dienen.

 

© 2007 Brustzentrum Wesel