oranges Feld Text vergroessern Sitemap SucheLogo des evangelischen Krankenhauses WeselLogo des Marienhospital Wesel
Logo des Brustzentrum Wesel ein frischer Salatblaue und violette Blütengruene Flaeche
feldorangeunten
Willkommen Titel

Antikörpertherapie mit Herceptin

Der HER2-Antikörper (Tastuzumab /Herceptin) wird seit dem Jahr 2000 in der Europäischen Union zur Behandlung des fortgeschrittenen (metastasierten) Brustkrebses bei positivem HER2-Status eingesetzt. Seit Mai 2006 ist das Medikament auch für die Behandlung der frühen Stadien von HER2-positivem Brustkrebs zugelassen.

Die HER2-Antikörpertherapie kann nur wirken, wenn der HER2-Rezeptor im Übermaß vorhanden ist. Man spricht von einer HER2-Überexpression oder einem HER2-positivem Brustkrebs. Dies ist bei jeder vierten Brustkrebspatientin der Fall.
Nur in diesem Fall macht die Antikörpertherapie Sinn. Daher muss vor der Therapie mittels eines diagnostischen Tests an einer Gewebeprobe das Vorhandenseins des HER2-Rezeptors nachgewiesen werden.

Die Herceptintherapie wird als Infusion verabreicht und dauert bei der Erstgabe 90 Minuten. Wenn Sie die erste Infusion gut vertragen haben, kann man – je nach Dosierung Ihrer Therapie – die folgenden Infusionen schneller laufen lassen.

© 2007 Brustzentrum Wesel